SSD (Solid State Disk) Umzug und Optimierung

Wer heutzutage nicht mehr anderthalb Minuten auf ein Einsatzbereites Betriebssystem warten, dem sein ein Umzug seines Systems auf eine SSD empfohlen. Ich habe diverse Geräte mit SSD als Systemplatte im Einsatz, die meisten brauchen mehr Zeit zum Anzeigen der BIOS-Meldungen als zum Start des (Windows 7) Betriebssystems.

Die Preise der SSD’s sind immer noch ziemlich hoch (200.- bis 250.- für 240GB), aber die Investition lohnt sich! Kauft Euch keine kleinere SSD, man sollte immer beachten nicht mehr als 90% einer SSD zu füllen, da sonst ständig die gleichen Zellen beschrieben werden und die SSD somit schneller „altert“ (max. Schreibzugriffe auf Speicherzellen).

Hier findet Ihr Links zu ein paar interessanten Artikeln:

http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=30625
http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=30040

Von den optimierungsmöglichkeiten sind hier insbesondere erwähnt:
– Ruhezustand deaktivieren (braucht nur unnötig Platz, viel Platz!)
– LPM/DIPM-bedingte Aussetzer korrigieren (war bei meinem Laptop ein Problem)
– Indexdienst (Windows Search) deaktivieren (Falls Ihr Dateien sucht benutzt den FreeCommander, der ist auch ohne Indexierung rasend schnell und findet wirklich alles!)
– Boot-Time Defragmentierung (War bei mir tatsächlich eingeschaltet)

Schreibe einen Kommentar